Japanische Stehleuchte MOE

  1. Startseite
  2. Innenleuchten
  3. Stehleuchten
  4. Japanische Stehleuchte MOE

Japanische Stehleuchte MOE

Japanische Stehleuchte MOE. Eine echte Japanische Wohnraum Leuchten aus echt geschöpften Papier. Harmonische Designleuchte aus Japan.

Artikelnummer: 62001032 Kategorie:

Beschreibung

 Japanische Stehleuchte MOE

Echte Japanische Wohnraum Leuchten mit echt geschöpften Papier

Das Wort もえ MOE ist japanisch und heißt übersetzt so viel wie „Sproß, Schössling“. Und dieser Name ist Programm: Wie eine natürlich gewachsene Pflanze fügt sich die Japanische Stehleuchte MOE in Ihre Wohnungseinrichtung ein, egal ob diese eher traditionell ist oder eher nüchtern-modern, die Lampe passt sich in ihrer natürlichen, schlichten Eleganz der Umgebung an wie es nur Naturformen können. Das heißt nicht, dass die Japanische Stehleuchte MOE so unauffällig ist, dass völlig in der Einrichtung untergeht, im Gegenteil, sie ist mit ihrem rautenförmigen, sich nach vorne blähenden Schirm aus gerafftem Japanpapier – Washi – ein absoluter Eyecatcher. Aber auch wenn die Lampe den Blick auf sich zieht, sie dominiert den Raum nicht alleine, sie fügt sich ins Ensemble ein, wie es ein Stein, ein Busch oder ein Bündel Bambus im Garten täte.

Hauptgrund hierfür sind die verwendeten Naturmaterialien. Der Fuß der 200 Zentimeter hohen und etwa 30 x 30 Zentimeter breiten Japanischen Stehleuchte MOE ist aus Metall, doch ihr Stiel ist aus dem in Japan gerne und häufig genutzten Bambus, einem Material, das seit Jahrtausenden die Grundlage für perfekt gearbeitete Utensilien der Teezeremonie, Kunstwerke der Lackkunst und geschmackvolle Möbel ist. Japanische Handwerker und Künstler sind absolute Qualitätsfanatiker, für sie muss jedes Detail in vollkommener Perfektion ausgearbeitet werden, so wie es dies auch bei den Herstellern der japanischen Stehlampe MOE der Fall ist, der Manufaktur traditionsreichen Hayashi, die ihr eigenes Papier herstellt.
Das Material des Schirms ist Washi, japanisches Papier und allein über dieses Material lassen sich ganze Bücher schreiben. Es wird meist aus den Fasern des Maulbeerbaums gewonnen und zählt zu den hochwertigsten Papieren auf der ganzen Welt. Die Fasern werden zunächst gereinigt und von sämtlichen Unreinheiten befreit, dann tagelang zusammen mit Pflanzensäften über kleiner Hitze gekocht, dann mit weiteren Materialien wie Gips oder Ton aufgeschlämmt. Dann kommt es wortwörtlich zum Schöpfungsakt: Der Papiermeister schöpft die wässrige Fasermasse aus der Bütte und verteilt sie auf ein freischwingend aufgehängtes Bambussieb. Die Kunst ist es, die Masse gleichmäßig über die gesamte Fläche des Siebs zu verteilen. Was mühelos aussieht, erfordert jahrelange Übung. Das Japanpapier wird danach gepresst und getrocknet und ist dann bereit für seine weiteren Verwendungen, zum Beispiel als Lampenschirm.

 
Nun kommt das fertige Japanpapier in die Lampenwerkstätten der Manufaktur Hayashi, wo es in verschiedensten Designerleuchten eingesetzt wird, so auch die japanische Stehleuchte MOE. Der Firmeneigentümer Kenichiro Hayashi entwirft gerne selbst Lampen aus Washi-Papier, arbeitet aber auch mit internationalen Designern zusammen. Schöne Lampen von höchster Qualität weltweit in geschmackvoll eingerichtete Räume zu bringen ist sein höchstes Anliegen. Die japanische Stehlampe MOE – vielleicht bald auch in Ihrem Wohnzimmer oder Büro?

Zusätzliche Information

Stilrichtungen

, , ,

Materialien

,

Räume

Menü